Vorsorgeprogramm Augengesundheit

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich das visuelle System des Menschen im Laufe des Lebens dynamisch verändert. Alter, Erbfaktoren, Gesundheit, Beruf, Lebensgewohnheiten und mehr können Gründe dafür sein. Statistisch gesehen beginnen die ersten, kaum erkennbaren Anzeichen ab dem 40sten Altersjahr. Dank unserem, eigens dafür entwickelten Vorsorge-Programm mit unterschiedlichsten Untersuchungen und Tests sind wir in der Lage, unerwünschte Veränderungen im visuellen System frühzeitig zu erkennen. Bei unseren Experten für das Vorsorgeprogramm handelt es sich ausschliesslich um Optometristen mit Fachhochschul-Ausbildung. Um up-to-date zu bleiben und unseren hohen Ansprüchen an die Augengesundheit gerecht zu werden, bilden sie sich Jahr für Jahr weiter. Unser Vorsorgeprogramm zielt auf nachhaltig sichere Augengesundheit und auf die Früherkennung von Symptomen verbreiteter Augenkrankheiten wie Grüner Star, Grauer Star oder altersbedingte Makula Degeneration. etc. Sollten wir unerwünschte Veränderungen am Auge feststellen, verweisen unsere Experten für medizinische Abklärungen an die Fachärzteschaft.

Die Ziele unseres Vorsorgeprogramms

Die Erhaltung und die Förderung des bestmöglichen Sehvermögens auf lange Sicht
Frühzeitiges Finden von Auffälligkeiten im visuellen System innerhalb der Altersnorm
Früherkennung von Grüner Star, Grauer Star und altersbedinter Makula Degeneration
05_AUGENGESUNDHEIT_Slider_Inhaltsseiten_Umgang_Optometrische_Vorsorge_1920x700px
05_AUGENGESUNDHEIT_Slider_Inhaltsseiten_Umgang_Optometrische_Vorsorge_1920x700px2
05_AUGENGESUNDHEIT_Slider_Inhaltsseiten_Umgang_Optometrische_Vorsorge_1920x700px3

Umfang der optometrischen Vorsorge

Mit modernsten Messgeräten und topaktueller Infrastruktur führen wir hochpräzise Messungen durch. Wir pflegen einen regen Austausch und eine hervorragende Zusammenarbeit mit Augenärzten und Augenkliniken und fokussieren unsere Tests und Beobachtungen auf folgende Aspekte:

  • Vorderer Augenabschnitt
  • Lider, Bindehaut und Hornhaut
  • Vorderkammer und Iris
  • Transparenz der optischen Medien
  • Fundus oder Netzhautbild und Sehnerv
  • Augeninnendruck
  • Hornhautdicke und Relation zum Augeninnendruck
  • Sehnerven-Beobachtung und -Beurteilung
  • Sehnervenfaserschicht-Beobachtung
  • Gesichtsfeldmessung (Perimetrie)

Bezahlt die Krankenkasse die optometrische Vorsorge?

In der obligatorischen Grundversicherung sind für Versicherungsnehmer ab dem 18. Lebensjahr heute keine Leistungen an Brillen, Kontaktlinsen oder augenoptische Vorsorge-Untersuchungen enthalten. Es ist jedoch gut möglich, dass Sie eine Zusatzversicherung haben, die solche elementaren Leistungen beinhaltet. Wir empfehlen Ihnen, sich vorab bei Ihrem Versicherer zu erkundigen. Sollten Sie noch Fragen haben, informieren wir Sie gerne persönlich über unser optometrisches Vorsorge-Paket und die entsprechenden Kosten.

05_AUGENGESUNDHEIT_Slider_Inhaltsseiten_Vorsorge_Programm_1920x700px3
05_AUGENGESUNDHEIT_Slider_Inhaltsseiten_Vorsorge_Programm_1920x700px2
05_AUGENGESUNDHEIT_Slider_Inhaltsseiten_Vorsorge_Programm_1920x700px1

Grüner Star nimmt zu

Man geht davon aus, dass es mit der demografischen Entwicklung zu tun hat, dass sich in der Schweiz die Fälle von Grüner Star häufen. Bei etwa 50% aller Betroffenen kann im Frühstadium ein erhöhter Augendruck festgestellt werden. In allen anderen Fällen handelt es sich um eine andere Form des sogenannten Glaukoms. Mit unserem Vorsorgeprogramm können wir Anzeichen aller Formen eines Glaukoms erkennen und dem Augenarzt fachdienliche Informationen weitergeben, die für eine detaillierte, medizinische Abklärung nötig sind. Die Statistik geht davon aus, dass sich die Fälle von Grüner Star in Zukunft weiter häufen. Da diese heimtückische Augenkrankheit bis zur Erblindung führen kann, empfehlen wir ab dem 40sten Altersjahr einmal pro Kalenderjahr einen Vorsorge-Check.

  • Fälle
  • Früherkennung